Aktuelles

Unser Rückblick 2021

Mit Stolz und Wehmut blicken wir auf dieses Jahr zurück. Mit Wehmut schon jetzt, denn es ging so atemberaubend schnell vorbei.

2021 – das zweite Jahr der Pandemie und weiter kein Ort für Aufführungen des 1. und 2. Aktes unserer Trilogie IMMACULATE.

 

Wir hätten nicht all das schon realisiert, wenn wir einfach aufgeben und unsere Visionen begraben. Nein, wir machen weiter und denken das eine oder andere einfach neu. Wenn wir jetzt zurückschauen, stellen wir fest, viel haben wir 2021 kreiert und realisiert. Und doch wünschen wir uns nichts mehr als 2022 eine Bühne für unsere Trilogie zu entdecken. 

29. Januar 2021 – Wir haben den Final Cut unseres Musikvideos DELIRIO ‚in den Händen‘. 2020 unter Corona-Bedingungen haben wir mit einem tollen Team in Berlin gedreht. Unsere Freude ist groß und am liebsten würden wir es gleich veröffentlichen. Doch wir entscheiden anders. 2021 reichen wir das Video bei Festivals ein und 2022 wird es öffentlich. Die Resonanz der ersten Festivals ist großartig. Weitere stehen noch aus. 

Am 5. Februar veröffentlicht die Süddeutsche Zeitung im Magazin das Manifest #ActOut von Schauspieler*innen. Roberto ist dabei.

Im Februar dreht Roberto in der Schweiz für die SRF Serie WILDER IV. Ab 4. Januar 2022 zu sehen im Schweizer Fernsehen. Im März ruft die Soko und Roberto dreht in Wismar. In der Episode ‚Lars sieht rot‘ ist er mal wieder ein Restaurantbesitzer.

Kristina’s Idee, mit einem eigenen Podcast der Fangemeinde mit einem pandemiekonformen Format unsere Gedanken aus IMMACULATE näherzubringen, nimmt in diesen Monaten Formen an. Mikrofon, Interface, Software und Hoster sind gefunden und am 12. März ist Premiere. Als Produzentin und Schauspieler reden wir, wie sonst nur privat, über Gegensätze und alles, was uns aktuell bewegt und berührt. Dazu entblößen wir in jeder Episode ein intimes Geheimnis. Wir erhalten bald schon tolle Feedbacks und alle vorherigen Zweifel – Können wir das? Interessiert es jemanden? – sind schnell weggefegt. So machen wir weiter und am 7. November hat schon unsere zweite Staffel Premiere.

Am 11. Mai veröffentlichen wir über Musik-Plattformen zwei Songs von Roberto und Henrik unter ihrem Bandnamen ‚eros vereint‘. ‚Dazwischen‘ und ‚Traurig sein ist obsolet‘ haben wir 2020 im Studio aufgenommen und produziert. Auch hier finden sich schnell Fans.

Im Juni wird Roberto gemeinsam mit anderen engagierten und erfolgreichen LGBT*IQ-Vorbildern auf der PROUTinMediaArtCulture-Liste der PrOut@Work Foundation mit einem Listenplatz ausgezeichnet. Zum Pride Day Germany 2021 nehmen wir mit unserer Podcast Episode ‚Zwischen Schwul und Hetero‚ am 30. Juli teil. 

Am 20. August treten Roberto und Henrik live auf mit ihrem Italo-Pop Abend ’strappare una lacrima‘. Das Bali Kino hat sie im Rahmen des Cinema Italia engagiert. Es ist ein toller Erfolg vor einem erlesenen Zehlendorfer Publikum, so dass die nächste Einladung sofort folgt. Am 10. Dezember geben Roberto und Henrik ein weiteres Konzert.

Am 25. August sind wir ins Radio eingeladen, zu einem einstündigen Interview bei ALEX Berlin mit Marvin und Niels. Sie sind ‚Hart und Herzlich‘. Wir sprechen über unsere Trilogie IMMACULATE, unseren Podcast und natürlich über Musik, die Musik von Roberto und Henrik, die in dieser Stunde auch über den Äther läuft.

Die Aufnahmen unserer Podcast Episoden läuft alle zwei Wochen sonntags weiter. Langsam ist auch Kristina ein Profi am Mikrofon. Seit der zweiten Staffel sind auch Gäste dabei. Gleich am 9. Januar 2022 geht es weiter. Roberto ist 2021 ein vielbeschäftigter Sprecher für Synchron und Werbung. Wir machen uns Gedanken um den 2. Akt unserer Trilogie ‚Labyrinth of Love‘. Das Drei-Personen-Theaterstück kann in diesen Zeiten nicht auf die Bühne. Gastspiele haben keine Chance. So entdecken wir für unsere Geschichte ein neues Format und beginnen die Weichen zu legen. 2022 wird es damit sehr spannend und arbeitsintensiv.

Bleibt noch zu berichten von zwei Fotoshootings, im September mit Roberto und im Oktober mit uns beiden. Die Fotos finden sich immer wieder auf unserer Webseite.

Was ein erfülltes und ausgefülltes Jahr geht nun mit riesigen Schritten dem Ende entgegen. Wir sind dankbar, dass wir dabei sein durften und soviel Unterstützung von unserem Team, unseren Freunden, Fans und Familien erhalten haben.

2021 wir danken dir! Nun freuen wir uns auf das Voranbringen unserer Projekte in 2022 und auf das Leben.

Wir wünschen uns allen und dieser Welt Liebe, Frieden und nur das Beste im neuen Jahr.

Roberto und Kristina

     

                   

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.