• Bühne

    Eric Assous ‚Auf dünnem Eis‘ in Lünen

    „Wenn die Liebe in die Jahre kommt“ titelt Rudolph Lauer seine Kritik in den Ruhrnachrichten über ‚Auf dünnem Eis‘ im Heinz-Hilpert-Theater in Lünen am 21.2.2018. Großartig! Wir gratulieren allen Beteiligten zum riesigen Erfolg der Tournee … und … es geht weiter! Heute spielen Roberto und Petra in der Stadthalle in Wernau. Nach einer kurzen Unterbrechung gibt es die nächsten Vorstellungen im März.  Für alle Interessierten hier die Daten: 10.3.2018 im Otfried-von-Weißenburg-Theater in Dahn 12. – 17.3.2018 im Comoedienhaus Wilhelmsbad in Hanau 18.3.2018 in der Theater Brackwasser Realschule in Bielefeld.   Szenenfoto aus dem Heinz-Hilpert-Theater      

  • Bühne,  Roberto

    Roberto auf Theater-Tournee

    Am 2. Februar 2018 hat das Zwei-Personen-Stück ‚Auf dünnem Eis‘ von Eric Assous Premiere im Kurtheater Bad Salzuflen und geht dann mit den Theatergastspielen Fürth bis Mitte März auf Tournee durch Deutschland. Roberto spielt Didier, der sich mit seiner Ehefrau Karine, gespielt von Petra Kleinert, konfrontiert. Sie sagen sich gegenseitig unangenehme Wahrheiten über ihr gemeinsames Eheleben. Regie führt Holger Berg. Hier zwei Szenenfotos aus den Endproben, fotografiert von Viola Lopes.             

  • Aktuelles,  Bühne

    SCHAM – Ticketverkauf

    Ihr habt noch kein Ticket für SCHAM am 17.11. um 19 Uhr 30 im Pfefferberg Theater? Hier gibt es die Karten:   Tickethotline   030 93 93 58 555 Pfefferberg Theater online   hier eventim online  hier Pfefferberg Theater Kasse   Di – Sa 16 bis 20 Uhr, So 14 bis 18 Uhr Wir freuen uns auf Euch!  

  • Bühne

    Wert der Freiheit

    Die Theologin Mona Lisa von Allenstein hat sich vor Kurzem, an einem schönen Nachmittag in Berlin, mit Roberto und mir über Robert Kriegs Theaterstück ‚DAZWISCHEN‘ unterhalten. Heute Abend hat Berlin auf dem Gendarmenmarkt der vielen jungen Menschen gedacht, die 1848 eben hier für die Freiheit des Denkens, des Redens und des Handelns starben. Ihre Rede im Rahmen dieser Veranstaltung hat Mona Lisa von Allenstein unter das Thema ‚Gesellschaft im Dazwischen-Sein‘ gestellt. Dazu hat sie uns geschrieben: „Robert Kriegs ‚DAZWISCHEN‘ hat mich zum Thema meiner Rede inspiriert.“ Wir fühlen uns sehr geehrt. Kristina Spitzley Produzentin

  • Bühne

    DREIMAL DIE NABELSCHNUR UM DEN HALS

    DREIMAL DIE NABELSCHNUR UM DEN HALS  Die Show von Roberto Guerra mit seinem Musiker Henrik Kairies     Voraufführung   März 2016   Kantine Soltau Premiere   Mai 2016      Palace St. Gallen weitere Aufführungen   Mai 2017     Bar Voyage Berlin Mai 2017     Kellerbühne St. Gallen Zuschauerreaktionen „Was für eine Stimme! Welch Bühnenpräsenz!“ „Danke, dass ich berührt werden durfte! Dass ich lachen, entspannen und nachdenken konnte – vielen Dank!“ „Hätte ewig zuhören können!“ „Was für eine Show. Talent und eine große Seele! Großartig!“                                            …